Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH

Unternehmensnews

11. Georg Carl Hahn Forschungspreis 2009
Lübecker Unternehmen verleiht den bekannten Food-Wissenschaftspreis

G. C. HAHN & Co., führender Hersteller von Food Systemen für die weltweite Lebensmittelindustrie, verlieh am 20. November 2009, in Lübeck Roggenhorst dem deutschen Forscher Herrn Prof. Dr. Stefan Töpfl (33) den 11. international ausgeschriebenen Georg-Carl-Hahn-Forschungspreis.

 

Unter 14 erstklassigen Zusendungen wurde seine wissenschaftliche Arbeit: “ Gepulste elektrische Felder in der Lebensmittelindustrie – vom Labormaßstab bis zur kommerziellen Nutzung” mit 7.500,00 Euro Preisgeld prämiert. Diese beschäftigt sich mit dem Ausschreibungsthema „Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften“. Eine kurze inhaltliche Zusammenfassung der Arbeit erhalten Sie hier.

ONline Büroeinrichtungen demnächst in Lübeck
Innovative Ideen für repräsentative und lebendige Arbeitsräume!

Am 13. November war es soweit: Zusammen mit den durchführenden Bauunternehmen und vielen Gästen wurde das Richtfest für das neue Büro- und Ausstellungsgebäude von ONline Büroeinrichtungen im Gewerbegebiet Genin-Süd in Lübeck gefeiert. Ab April 2010 wird man sich hier auf einer Grundstücksfläche von 2000 m² auch weiterhin als Ihr Partner für zeitgemäße Bürolösungen präsentieren.

 

Grund für den Umzug von Ratekau nach Lübeck ins Gewerbegebiet Genin Süd sind vor allem logistische Vorteile, von denen die Kunden profitieren sollen. Die zentrale Lage des neuen Büro- und Ausstellungsgebäudes mit guter Verkehrsanbindung über die Autobahnen A1 und A20 sowie die Lager-Möglichkeiten in den neuen Räumlichkeiten, sollen in Verbindung mit professionellem Know-how und innovativen Arbeitsplatzideen zu einem weiteren Wettbewerbsvorteil am Markt führen. Das neue 600 m² große ONline-Gebäude teilt sich auf in 420 m² Ausstellungsfläche, 120 m² Büro- und Sozialräume sowie 60 m² Lagerkapazitäten.

 

Neben einer Produktpalette namhafter Hersteller wie Palmberg, Sedus, Köhl, Dauphin, Stechert oder Luxo steht bei den ONlinern aber vor allem die kompetente Fachberatung im Zentrum der eigenen Firmenphilosophie. Von der individuellen Bedarfsanalyse vor Ort über die Entwicklung und Gestaltung moderner Arbeitswelten bis hin zum Service bei Reparaturen, Erweiterungen oder Umbauten bietet ONline Büroeinrichtungen seinen Kunden ein professionelles Servicepaket.

 

Arbeitswelten so bekannter Unternehmen wie Brüggen, Bockholdt, Nordgetreide, der Lübecker Hafengesellschaft oder Mercedes wurden ebenso wie Verwaltungen, Bildungszentren oder kleinere regionale Unternehmen schon von ONline Büroeinrichtungen gestaltet.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es auf www.online-bueroeinrichtungen.de


Medien / IT

KunstraumTrave – Freie Akademie für Gestaltung und Neue Medien

Ende Januar 2010 wird Lübecks Kulturszene um eine Bildungseinrichtung bereichert: den KunstraumTrave. Dieser richtet sich gleichermaßen an professionelle Nutzer von Bildungsmaßnahmen im Bereich der künstlerischen Lehre und der Kreativwirtschaft, spricht aber auch engagierte Amateure im Kreativbereich an. Der künstlerischen Förderung von Kindern und Jugendlichen soll dabei besondere Aufmerksamkeit zukommen.

 

Kreativer Kopf des Projektes ist Jörg Zimmer, seines Zeichens bildender Künstler und Kommunikationsdesigner, der mit dem Kunstraum Ruhrgebiet bereits seit 2003 erfolgreich am Markt tätig ist. Er plant den KunstraumTrave als Bildungseinrichtung mit interdisziplinärem und generationenübergreifendem Angebot. Durch die individualisierte Struktur der Lernangebote und der Auswahl seiner Dozenten versteht er sich als Qualitätsanbieter, der an einer langfristigen Kunden-/ Teilnehmerbindung orientiert ist.

 

Das inhaltliche Angebot gliedert sich in die Bereiche • Berufsbegleitendes Studium - Kunst/Design/Fotografie/Kreativwirtschaft • Maßnahmen zur beruflichen Fortbildung und Weiterqualifizierung im Bereich Mediengestaltung und Ecommerce • Kreativseminare und eine • Jugendkunstschule. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Das aktuelle Seminarprogramm können Sie hier herunter laden.

 

Ab Januar wird auch der Internetauftritt www.kunstraumtrave.de ans Netz gehen, der ebenfalls sämtliche Programminformationen in elektronischer Form bereithält.

 

Als Wirtschaftsförderung freuen wir uns über diese Einrichtung besonders, haben wir Herrn Zimmer doch tatkräftig bei seinem Ansiedlungsvorhaben unterstützt. Da sein Lehrangebot hervorragend in das Portfolio der Media Docks passt, werden derzeit intensive Vermietungsgespräche geführt, um die Kursteilnehmer ab Ende Januar dort begrüßen können. 

Marketing-Award für inlingua Sprachcenter Lübeck

Für die beste Gesamtkonzeption an erfolgreichen Marketingmaßnahmen erhielt die Inhaberin des inlingua Sprachcenters Lübeck, Dr. Astrid Bednarski, den Marketing-Award 2009. Gemeinsam mit ihren acht Mitarbeitern werden viele Ideen, wie z.B. spezielle Programme für Firmen in Kurzarbeit, Intensivkurse für Arbeitssuchende oder auch Teatime Sprachkurse am Nachmittag für die Zielgruppe der so genannten Best Ager umgesetzt.

 

Gezielt wurde ein Mix aus Marketinginstrumenten eingesetzt und so inmitten der Wirtschaftskrise ein deutliches Wachstum von mehr als 20 Prozent erarbeitet. „Wir haben uns entschieden, sehr gute Qualität für einen etwas höheren Preis anzubieten, das hat sich bewährt“, so Dr. Astrid Bednarski. 50 Sprachtrainer haben bis heute über 2500 Teilnehmer betreut.

 

Der Marketing-Award ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Preisträgerin freut sich schon auf die Umsetzung: Mit der Agentur Seegelke Kommunikation wird sie ein Plakat gestalten. Den Druck wird Ellerhold übernehmen und Ströer Deutsche Städte Medien sorgt für die Plakatierung.

 

Die Verleihung des Marketing-Award fand im Rahmen des Marketing-Forum 2009 in Lübeck statt, welches bereits zum fünften Mal in Folge vom Marketing-Club Lübeck in Kooperation mit der IHK zu Lübeck veranstaltet wurde. Das Foto (© Liane Dommermuth) zeigt Frank Döring / Präsident Markting-Club Lübeck e.V. und Dr. Astrid Bednarski / Inhaberin inlingua Sprachcenter Lübeck. 

Innovationspreis IT 2010

Die Bewerbungsphase für den bundesweiten Innovationswettbewerb der Initiative Mittelstand hat begonnen. Gesucht werden die innovativsten IT-Lösungen für den Mittelstand aus der Technologie-, Informations- und Telekommunikationsbranche.

 

Bis zum 12. Februar können sich Unternehmen jeder Größe kostenfrei unter www.imittelstand.de für den Preis bewerben, der im März 2010 auf der CeBIT verliehen wird.

 

Mit 35 Kategorien wird die gesamte IT-Landschaft abgedeckt: Online-Marketing, Virtualisierung, Business Intelligence oder On Demand sind nur einige Kategorienbeispiele. Zusätzlich wird für jedes Bundesland ein kategorienübergreifenden Sieger ermittelt. Die prämierten IT-Lösungen werden durch eine unabhängige Jury ausgewählt, bestehend aus Professoren und Wissenschaftlern, Branchenvertretern, IT-Experten und Fachjournalisten. Die Kriterien für die Preisvergabe: ein hoher Innovationsgehalt, Praxisrelevanz und Eignung für den Mittelstand.

 

Als Preis winken den Kategoriesiegern des INNOVATIONSPREIS-IT umfangreiche Förderpakete in Form von weitreichenden PR- und Marketing-Dienstleistungen. Gerade Unternehmen mit kleinem Budget bietet sich dadurch eine einzigartige Chance, sich zu positionieren. Der etablierte Preis verzeichnete in den letzten Jahren kontinuierlich steigende Bewerberzahlen. Während im Jahr 2008 noch 1.600 Bewerbungen eingingen, bewertete die Jury im Jahr 2009 bereits mehr als 2.000 Produkte. Die Bewerbungen stammen größtenteils aus dem Mittelstand, doch auch Global Player wie Google, Microsoft, LANCOM Systems, QSC und Xing nehmen mit ihren Neuheiten teil.

 

Weitere Informationen: www.imittelstand.de

 

Neues aus der foodRegio

Wirtschaftsminister auf Antrittsbesuch bei Lübecker Ernährungswirtschaft

Dass in Lübeck keine kleinen Brötchen gebacken werden, davon konnte sich der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister bei einer Begehung der Bäckerei Junge in Roggenhorst selbst über-zeugen. Im Gespräch mit dem Politiker stellte Axel Junge dar, dass das mit 157 Filialen und 2.300 Mitarbeitern zu den größten Bäckereiunternehmen Norddeutschlands zählende Unternehmen sogar noch investieren will. Um Abläufe weiter zu optimieren, soll die Produktion am Standort Roggenhorst erweitert werden, dies beinhaltet natürlich auch die Schaffung weiterer Arbeitsplätze.

 

Abschließend bedankte sich der Unternehmer beim Minister für die Unterstützung der Landesregierung für die Arbeit des firmenübergreifenden Branchennetzwerkes foodRegio, das sich insbesondere die Qualifizierung der Fachkräfte auf die Fahnen geschrieben hat.

 

In dasselbe Horn stieß Jochen Brüggen, foodRegio Vorstandsvorsitzender: „Gut ausgebildete Fachkräfte sind ungemein wichtig in unserer Branche. Durch die sich fortwährend wandelnden Arbeitsprozesse brauchen wir darauf abgestimmte Ausbildungsgänge. Die Inhalte der althergebrachten Berufe halten der Realität größtenteils nicht mehr stand.“

 

Bestes Beispiel dafür ist das kürzlich im Unternehmen Brüggen umgesetzte Pilotprojekt zur Qualifizierung von ungelernten Mitarbeitern. Mit einigem Aufwand wurde im foodRegio Arbeitskreis ein Schulungsprogramm zur Produktionsfachkraft entwickelt, das dabei hilft, die immer komplexer werdenden Anlagen, Verfahren und Prozesse zu verstehen und die Mitarbeiter letztlich vielseitiger einsetzbar macht.

 

Auch die H. & J. Brüggen KG zählt zu den Unternehmen, die den Kurs auf Wachstum setzen. Mit einer Investition von rund 26 Mio. Euro sollen die Produktionsanlagen und Lagerkapazitäten des Cerealienherstellers aufgestockt, und damit 90 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Landesregierung wertet dies als positives Signal in einem gesamtwirtschaftlich schwierigen Umfeld und unterstützt das unternehmerische Engagement mit einer finanziellen Förderung. 

Regionalkonferenz der Ernährungswirtschaft

Dem wachsenden Druck auf dem Lebensmittelmarkt durch Kooperation begegnen: Fachleute aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft haben dazu einen intensiven Dialog auf der diesjährigen Regionalkonferenz der Metropolregion Hamburg am 2. Dezember geführt.

 

Darunter waren auch Vertreter der foodRegio, die maßgeblich an der Konzeption der Veranstaltung mitgewirkt hat. So berichteten z.B. Prof. Dr. Klaus-Peter Wolf-Regett von der FH Lübeck und Jochen Brüggen, Geschäftsführer der H. & J. Brüggen KG über die Aus- und Weiterbildung als Kooperationsaufgabe zwischen Hochschule und Unternehmen am Beispiel eines praxisbezogenen Studienkonzeptes. Weitere Diskussionspunkte waren:

  • Wie den komplizierten lebensmittelrechtlichen Vorgaben begegnen?
  • Zusatzstoffe und Verbraucherschutz – wie passt das zusammen?
  • Wie kann in der Region Bewusstsein für regionale Produkte geschaffen werden?

Das angefügte Foto zeit von links nach rechts: Landrat Dr. Wolfgang Grimme aus Pinneberg, Andreas Buß / Vorstand der Laurens Spethmann Holding sowie Jochen Brüggen / Geschäftsführer der H. & J. Brüggen KG

 

Hintergrund:

Einmal jährlich widmet sich die Regionalkonferenz der Metropolregion Hamburg einem Schwerpunktthema. Dadurch gibt sie Impulse für die Zusammenarbeit in der Region. Je nach Thema treffen Vertreter der Landes- und Kommunalpolitik auf Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft.

 

Terminvormerker

Veranstaltungsreihe Erfolg ist die beste Existenzsicherung 2010

Längst führt unsere Veranstaltungsreihe kein Nischendasein mehr – im Gegenteil! Rund 140 Unternehmensvertreter nutzen im Schnitt die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren. Auch im nächsten Jahr haben wir gemeinsam mit unseren Partnern wieder ein interessantes Paket geschnürt, das die unterschiedlichsten Themen, von Marketing bis hin zur Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsvorteil umfasst.

 

Notieren Sie jetzt schon einmal den 11. Februar um 19.00 Uhr fest in Ihrem Terminkalender. An diesem Abend wollen wir Ihnen in den Media Docks zeigen, wie einfach gutes Marketing sein kann und wie Sie soziale Netzwerke, z.B. XING, für Ihr Eigenmarketing nutzen können.

 

Der Versand des Flyers mit allen Terminen und Themen folgt Mitte Januar 2010. Dieser steht dann selbstverständlich auch auf www.luebeck.org zum Download bereit.

Vierter Trendtag der norddeutschen Ernährungswirtschaft
18. Februar 2010, Media Docks Lübeck

Reservieren Sie sich diesen Termin am besten heute schon für einen Trendtag, der Sie nachhaltig bewegen wird. foodRegio, das Branchennetzwerk der norddeutschen Ernährungswirtschaft bietet Ihnen dazu ein ausgewähltes Menü aus internationalen Vorträgen und Workshops, aktuellem Know-how, wertschöpfenden Kontakten und einem lebendigen Austausch. Das Programm finden Sie Anfang Januar unter www.foodregio.de

Lübecker Weiterbildungsmesse
24. März 2010, Media Docks Lübeck

Menschen-Chancen-Zukunft lautet das Motto der 5. Weiterbildungsmesse, die am 24.03.2010 von 11.00 – 19.00 Uhr in den Lübecker Media Docks stattfindet. Freuen Sie sich auf eine vielfältige Ausstellung und spannende Workshops. Näheres dazu demnächst hier und auf www.messe-luebeck.de

Lübecker Werkstattgespräche 2010

Nach dem erfolgreichen Start der Lübecker Werkstattgespräche im September bei Gerstenberg Schröder (Thema Motivation) und der Fortsetzung im November im Hause Mankenberg (Thema Kommunikation) wird das innovative Veranstaltungskonzept auch in 2010 fortgeführt.

 

Schon mal im Kalender vormerken: Das 3. Lübecker Werkstattgespräch „Personalführung“ ist am 18.03.2010 in und mit der Greif-Velox Maschinenfabrik GmbH geplant. Das 4. Lübecker Werkstattgespräch „Personalgewinnung“ folgt im Juli 2010.